Geldgeschenke zum Abschied

Selbst gebastelte Geldgeschenke zum Abschied


Geldgeschenke zum Abschied

Viele junge Menschen verlassen vorübergehend die ihnen vertraute Umgebung, um die heute so gefragte Auslandserfahrung zu sammeln. Sei es im Rahmen eines Auslandssemesters während des Studiums oder eines Au-pair Aufenthaltes in einem fremden Land nach dem Schulabschluss.


Meist wird kurz vor dem Aufbruch eine Abschiedsfeier veranstaltet, zu der Freunde und Verwandte geladen sind. Bei dieser Gelegenheit erhält der Verreisende oft kleine (oder auch größere) Geschenke von seinen Gästen. Ein passendes Abschiedsgeschenk zu finden, stellt sich dabei oftmals als schwieriger heraus als zunächst angenommen.


Geldgeschenke zum Abschied zu machen, halten viele Menschen für zu unpersönlich oder einfallslos. Stattdessen werden gerne Reiseführer für das entsprechende Land verschenkt, von denen der Beschenkte jedoch sicher schon mehrere Exemplare angehäuft hat. Aus Verlegenheit bzw. Ideenmangel wird oftmals irgendetwas gekauft, Hauptsache man steht nicht mit leeren Händen vor der Person, deren Abschied gefeiert wird.



 

Geldgeschenke zum Abschied kaufen oder basteln und wie verpacken?

Dass Geldgeschenke zum Abschied in vielen Fällen die beste und sinnvollste Idee sind, wird oftmals gar nicht erkannt. Anders als bei Geburtstagen geht es in dieser Situation nämlich weniger um Einfallsreichtum und Originalität als darum, der betreffenden Person etwas wirklich Nützliches zu schenken, was sie auf ihrer Reise bzw. ihrem Aufenthalt auch wirklich gebrauchen kann. Da man vorher aber meist nicht genau weiß, was auf einen zukommen wird und welche Anforderungen die neue Lebenssituation stellen wird, macht es wenig Sinn, im Vorfeld mehr als die nötigsten Dinge zu kaufen. Geld können gerade junge Menschen immer gebrauchen – eigene Ersparnisse sind nämlich meist nicht in großem Umfang vorhanden, wenn man noch nie oder zumindest nicht langfristig gearbeitet hat. Meist ist der Beschenkte also durchaus sehr dankbar, wenn ihm anstatt vermeintlich praktischer Gegenstände Bargeld geschenkt wird, das er nach Belieben verwenden kann.


Natürlich ist dies nicht der einzige Anlass, zu dem Geldgeschenke zum Abschied durchaus sinnvoll sein können. Auch wenn Freunde oder Familienmitglieder sich dafür entscheiden, in eine andere Stadt zu ziehen oder sogar auszuwandern, sind Geldgeschenke eine gute Möglichkeit, die entsprechenden Personen bei ihrer Entscheidung zu unterstützen. Auch hier haben viele Leute wieder Hemmungen und fürchten, dass Bargeld als Geschenk zu platt und einfallslos wirkt. Allerdings muss man die zu beschenkende Person wirklich sehr gut kennen, wenn man ihr mit selbst ausgesuchten Gegenständen und Deko-Artikeln für die neue Wohnung eine Freude machen will. So oft dies versucht wird, so oft misslingt es leider auch. Daher ist auch in diesem Fall Bargeld als Abschiedsgeschenk eine gute und sinnvolle Lösung. Für die neue Wohnung kann sich der Beschenkte davon genau das kaufen, was ihm gefällt. Oftmals hat man ja vor dem Umzug schon eine bestimmte Vorstellung, wie man das neue Heim einrichten möchte. Dies kann ein Außenstehender nur schwer erraten und läuft daher Gefahr, nicht wirklich für Freude zu sorgen, wenn er selbst loszieht und auf seinen eigenen guten Geschmack vertraut bei der Wahl eines Abschiedsgeschenks. Geldgeschenke zum Abschied verdienen also durchaus einen besseren Ruf als den, den sie bei vielen Leuten immer noch haben. In vielen Situationen ist es einfach angebrachter, auf den Nutzen des Geschenks zu achten als auf Kreativität und die „persönliche Note“.


Dies muss allerdings nicht heißen, dass Bargeld immer standardmäßig in einem weißen Briefumschlag verschenkt werden muss, der den Namen des zu beschenkenden trägt. Denn dies wirkt in der Tat eher förmlich und wenig einfallsreich. Es gibt diverse Möglichkeiten, das Geschenk aufzupeppen oder auf eine Art und Weise zu überreichen, die eine persönliche Note trotzdem möglich macht. Handelt es sich bei dem Anlass beispielsweise um einen Umzug, so kann das Bargeld in einem selbst gebastelten Häuschen untergebracht werden, welches dann der betreffenden Peron überreicht wird. Ist nicht so viel handwerkliches Geschick vorhanden, so tut es sicher auch ein gekauftes kleines Spielzeughaus. Hauptsache der Beschenkte merkt, dass man sich ein wenig Gedanken gemacht hat. Natürlich muss man sich nicht unbedingt nach dem Anlass richten, sondern kann auch nach den Hobbies und Interessen des Beschenkten gehen. Ist er zum Beispiel ein großer Autonarr, so können einige Scheine in einem Spielzeugauto untergebracht werden. Nützlich sind Geldgeschenke zum Abschied allemal – mit diesen Möglichkeiten können sie außerdem persönlicher und origineller gestaltet werden.
Geldgeschenke Impressum Datenschutz