Geldschein zu einer Krawatte falten

Geldschein zu einer Krawatte falten


Geldschein zu einer Krawatte falten Um für ein Geldgeschenk einen Geldschein zu einer Krawatte zu falten, benötigen Sie nur wenige, recht einfache Schritte. Gehen Sie dabei im besten Fall wie folgt vor:Um für ein Geldgeschenk einen Geldschein zu einer Krawatte zu falten, benötigen Sie nur wenige, recht einfache Schritte. Gehen Sie dabei im besten Fall wie folgt vor:
Legen Sie einen Geldschein Ihre Wahl - Art und Größe des Scheins sind bei dieser Form des Geldscheinfaltens unerheblich - vor sich auf den Tisch und falten Sie ihn einmal der Länge nach in der Mitte. Nun haben Sie einen schmalen Streifen vor sich liegen. Von diesem Geldscheinstreifen knicken Sie ein kleines Stück - höchstens ein Viertel der Gesamtlänge - nach hinten.
Drehen Sie daraufhin den Geldschein um, sodass der umgeknickte Teil nicht mehr Richtung Tisch, sondern nach oben zeigt. Drehen Sie den Geldschein nun um 90 Grad, damit das offene Ende von Ihnen weg, das umgeknickte Ende zu Ihnen zeigt.
Als nächstes falten Sie das Ihnen gegenüberliegende, offene Ende des Geldscheins zu einer Spitze, in dem Sie sowohl die linke als auch die rechte Ecke zur imaginierten Mitte des Längsstreifens falten. Dieses Ende sollte jetzt so aussehen, wie die Spitze eines einfachen Papierfliegers aus Ihrer Kindheit. Das zu einer Spitze gefaltete Ende des Geldscheins bildet das untere, spitze Ende der Krawatte. Die Grundform haben Sie zu diesem Zeitpunkt bereits geschafft.
Nun fehlt nur noch ein Schritt bis zur Vollendung der aus einem Geldschein gebastelten Krawatte. Um aus dem Geldschein, so wie er jetzt vor Ihnen auf dem Tisch liegt, die tatsächliche Form einer Krawatte zu bilden müssen Sie nur noch die Längskanten falten. Das heißt zwischen der Spitze der Krawatte und dem anderen Ende muss die typisch schräg zulaufende Form einer Krawatte gestaltet werden. Knicken Sie dazu die Längsseiten des gefalteten Geldscheines jeweils leicht schräg von der äußeren Ecke der Spitze bis nach oben - zum umgeknickten Teil des Scheins - nach hinten. Dieser Knick sollte auf beiden Seiten von außen, d. h. der äußeren Ecke der Spitze, immer weiter bis zur imaginierten Mitte des Scheins - aber nicht ganz bis zur Mitte - laufen.



 

Dekoration nicht vergessen!

Wenn Sie diese beiden letzten Falzungen auf der linken und rechten Seite vorgenommen haben, können Sie den gefalteten Geldschein umdrehen und vor Ihnen liegt eine Krawatte. So einfach ist es, aus einem Geldschein eine Krawatte zu falten. Geldschein zu einer Krawatte falten
Geldgeschenke Impressum Datenschutz