Ein Geldscheinhemd falten

Geldschein Hemden falten zur Freude Aller


Geldschein Hemden falten Wenn Sie aus einem gewöhnlichen Geldschein ein Hemd falten wollen, sollten Sie ein wenig Fingerfertigkeiten zum Basteln mitbringen. Die Faltungen des Geldscheinhemdes werden in vielen einzelnen Schritten für Sie aufgezeigt, dem Zusammenlegen eines echten Hemdes nachempfunden. Die Falttechnik des Hemdes können Sie ja so oft wiederholen, bis es klappt für Sie.
Falten Sie zuerst den Schein an einer der kurzen Seiten um 2 – 3 cm ein. Bei unseren Euro-Scheinen kann dafür gut der linke weiße Bereich mit der Zahl genutzt werden. Im nächsten Schritt muss der Schein über die gesamte Länge hinweg in der Mitte eingeschlagen werden. Dadurch entsteht in der horizontalen Richtung eine Mittellinie, die später noch wichtig wird. Der Geldschein wird wieder geöffnet, sodass nun nur noch die seitlichen 2 Zentimeter gefaltet bleiben. Der obere und der untere Rand werden nun zur Mitte hin gefaltet, wobei die eben erzeugte Mittellinie als Markierung dient. Dann geht es noch mal an den seitlichen gefalteten Rand, dort werden die beiden im Inneren liegenden Ecken nach außen gefaltet. Damit ist das „Geburtstagshemd“ schon zur Hälfte fertig.
Nun wird der zweite kurze Rand des Scheins leicht nach innen eingeschlagen. Je nach gewünschtem Aussehen sollte hier 1 cm nicht überschritten werden. Die beiden so entstandenen Ecken an diesem Rand müssen danach auf einer Länge von etwa 3 cm für rund 1 cm zur Mitte hin gefaltet werden. Hier muss sehr präzise gearbeitet werden, denn dieses Gebilde ist der spätere Hemdkragen. Wenn die beiden Ecken gefaltet sind, wird der Schein noch mal in der Mitte gefaltet, sodass nun die kurze weiße Seite des Scheins mit der Zahl, die zuerst gefaltet wurde, am gegenüberliegenden „Kragen“ anliegt. Zuletzt wird der „Hemdkragen“ dann noch über den weißen Hemdbereich gelegt, damit ist das Geldgeschenk fertig.

 

Witzige Geldschein Hemden falten zur Einkleidung oder zum Geburtstag

Hinnweise

Auch wenn die Geschicklichkeit bei Ihnen schon vorhanden ist, kann es wegen der Details und des recht hohen Anspruchs nicht ganz einfach sein, ein solches Hemd ohne Fehler zu falten. Daher kommen Sie besser, wenn zunächst mit einem möglichst glatten Papier gleicher Abmessungen oder zumindest Proportionen geübt wird. Auch der verwendete Schein sollte möglichst glatt und neu sein, weil er sich so einfacher bearbeiten lässt und dadurch am Schluss auch kein „ungebügeltes“ und verknittertes Hemd entstehen kann. Wünscht sich der zu beschenkende Kleidung, können Sie das Geldscheinhemd nach belieben ergänzen. Je nach Lust und Anlass können solche Hemden auch mit verschiedenen Kragen oder mit Krawatten und Fliegen dekoriert werden. Ein besonderer Einfall ist auch eine kleine Wäscheleine mit mehreren Hemden. Für erfahrene Bastler ist es sicher auch kein Problem, die „Wäschetruhe“ oder den „Mini-Kleiderschrank“ mit anderen gefalteten Kleidern (Hosen, Jacken, Socken) zu erweitern.

Origami Faltanleitung Hemd

Das benötigte Material

  • Ein Geldschein, oder mehrere

Geeignet für folgende Geschenke-Anlässe

  • Fest
  • Geburtstag
  • Weihnachten
  • Kleidungs-Gutschein
  • Einkleidung

TIPPS: Mit einem gebrauchten Geldschein sieht Ihr Hemd aus wie von der Müllkippe.

Verwenden Sie je nach Möglichkeit und Geldbeutel immer neue bzw. noch sehr glatte Geldscheine. Sie werden merken, dass das fertige Hemd mit einem gebrauchten Geldschein einfach nicht mehr Ihren ästhetischen Vorstellungen entspricht!

Geldschein

1. Der neue Geldschein wird als erstens längs gefaltet, so entsteht eine Hilfslinie in der Mitte des Scheines.

Geldschein

2. Ihr Geldschein wird nun wieder geöffnet und die obere Kante und auch die untere Kante werden je zur Mitte gefaltet, damit eine Hilfslinie entsteht.

Geldschein

3. Nun wird Ihr Geldschein umgedreht und an einer Seite, z. B. links, wo der Geldschein weiß ist, wird ein etwa 6mm breiter Streifen zurückgefaltet. Aus diesem wird später der Kragen gefaltet.

Geldschein

4. Nun wird Ihr Schein erneut gewendet und die äußeren Ecken des „Kragens“ zur Mitte gefaltet.

Geldschein

5. Nun wird die rechte Seite des Scheines zu einem Drittel umgefaltet.

Geldschein

6. Jetzt die rechte Seite erneut umfalten, so dass die Kante unter dem Kragen verbleibt.

Geldschein

7. Der untere Teil des Hemdes wird nun noch einmal aufgefaltet, um die Ärmel falten zu können. Etwas Übung ist hier schon nötig. Versuchen Sie es ruhig erst 1-2 mal mit normalem Papier, damit die Ärmel auch ca. gleich groß werden.

Geldschein

8. Der untere Teil wird nun erneut zu einem Drittel an der Faltlinie nach oben gefaltet und nach dem zusammenklappen entstehen die Hemdärmel. Geldschein

8. Als letztes ist nur noch der rechte Teil erneut hochzuklappen und das Ende unter die Kragenzipfel zu stecken. Fertig ist das Hemd. Fertiges Hemd

Das Hemd kann ideal durch eine aus Geldscheinen gefaltete Hose, weitere Hemden oder eine Krawatte ergänzt werden. Je nach Zeit, Bastellaune und Geldbeutel, lassen sich so wunderschöne Geldgeschenke selbst herrichten, die beim Beschenkten mit freudestrahlenden Augen empfangen werden, da man die Mühe sicher schnell erkennt. Eine weitere Idee ist es, mehrere Hemden zu falten und diese auf einer Wäscheleine zu einem Geldgeschenk zu erweitern. Optional können auch hier wieder Hosen und "Socken" mit dazu auf die Leine gehangen werden.


Hier können Sie die Faltanleitung Origami Hemd.
Geldgeschenke Impressum Datenschutz